Schul-ABC

A WIE ANFANG: Die Kinder können zum Schulbeginn (1.Stunde) bereits ab 07:50 Uhr in die Schule kommen und im offenen Anfang Spiel- und Arbeitsangebote unter Beaufsichtigung einer Lehrkraft im Klassenraum nutzen. Ab 07:55 Uhr können sich die Schüler:innen ebenfalls auf dem Schulhof unter Beaufsichtigung einer Lehrkraft aufhalten und sich dort mit ihren Mitschüler:innen bis zum Unterrichtsbeginn beschäftigen.

B WIE BEURLAUBUNG: Ein Schulkind kann nur aus wichtigen Gründen vom Schulbesuch beurlaubt werden. Die Beurlaubung muss rechtzeitig (ein bis zwei Wochen vorher) schriftlich bei der Klassenleitung (ab vier Tage bei der Schulleitung) beantragt werden. Vor und nach den Ferien sind grundsätzlich keine Beurlaubungen zu genehmigen.

D WIE DRUCK- UND SCHREIBSCHRIFT: Nach der Druckschrift lernen die Kinder bei uns als verbundene Schrift die Schulausgangsschrift.

E WIE ELTERNSPRECHTAGE: Pro Schuljahr finden zwei Elternsprechtage statt, zu denen Sie schriftlich eingeladen werden. Termine werden vorher Ihren Wünschen entsprechend vereinbart. Außerhalb der Sprechtage können nach Absprache zusätzliche Gesprächstermine mit den Lehrkräften vereinbart werden.

F WIE FUNDSACHEN: Fundsachen können bei unserem Hausmeister, Herrn Chaouachi, angefragt werden. Er hilft Ihrem Kind hier gerne weiter.

H WIE HAUSSCHUHE: In der Schule tragen alle Kinder aus Gründen der Sauberkeit Hausschuhe.

I WIE ISERV: Hierbei handelt es sich um eine Online-Plattform, die in unserer Schule beim Lernen auf Distanz bzw. beim Homeschooling genutzt wird.

K WIE KRANKHEIT: Bei Krankheit Ihres Kindes informieren Sie uns bitte vor Unterrichtsbeginn telefonisch, durch ein:en Mitschüler:in oder über die Klassenlehrer:innen. Zusätzlich ist eine schriftliche Entschuldigung bei der Klassenleitung erforderlich.

L WIE LERNMITTELFREIHEIT: Der Schulträger und die Eltern finanzieren gemeinsam die Schulbücher. In der Regel werden Sammelbestellungen der Schulbücher durchgeführt. Dadurch werden Rabatte erwirtschaftet, die allen Schüler:Innen zu Gute kommen. Die vom Schulträger finanzierten Bücher werden an die Kinder ausgeliehen und müssen in gutem Zustand an die Schule zurückgegeben werden.

M WIE MATERIALLISTE: Zum jeweiligen Schuljahr erhalten Sie von der Klassenleitung eine Übersicht über die Materialien, die Ihr Kind in der Schule benötigt.

O WIE OFFENER GANZTAG: Der Offene Ganztag ist für unsere Schüler:innen, die in der OGS angemeldet sind, in der Zeit von 07:00 Uhr bis 16:30 Uhr geöffnet. Alle Fragen diesbezüglich beantwortet Ihnen Frau Giebeler, die OGS-Koordinatorin (Tel.: 0231/47733-77).

P WIE PAUSE: In der Frühstückspause, in der die Kinder ihr gesundes und umweltfreundlich verpacktes Frühstück verzehren,sind die Kinder in ihrem Klassenraum. Dort werden Sie ebenso wie in der Hofpause beaufsichtigt.

S WIE SCHULWEG: Auf dem Schulweg ist Ihr Kind unfallversichert. Wir empfehlen, dass unsere Schüler:Innen zu Fuß und in (begleiteten) Weggemeinschaften zur Schule kommen. Sollten Sie aus zwingenden Gründen Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen müssen, achten Sie bitte auf die Sicherheit aller Schulkinder. Eltern, die Ihr Kind mit dem PKW bringen, lassen es bitte etwas abseits von der Schule aussteigen.

U WIE UNTERRICHTSZEITEN: Die erste Schulstunde beginnt um 8:15 Uhr. Ab 7:50 Uhr werden die Kinder im Rahmen eines Offenen Anfangs auf dem Schulhof und in den Klassenräumen beaufsichtigt. Die letzte Stunde endet um 13:35 Uhr.

V WIE VERSICHERUNG: Auf dem direkten Schulweg und bei Unterrichtsveranstaltungen ist Ihr Kind unfallversichert. Sollten Sie mit Ihrem Kind wegen eines Schulunfalls einen Arzt aufsuchen, bitten wir um umgehende Informationen an die Sekretärin.

Mehr aus Lernen + Fördern