Comenius-Grundschule gewinnt Stadtmeisterschaft im Handball

 

Die Comenius-Grundschule hat erstmalig die Stadtmeisterschaft im Handball gewonnen. Nachdem die Comenius-Mannschaft in einem hochspannenden Halbfinale den amtierenden Stadtmeister nach einer Verlängerung besiegen konnte, fand am Dienstag, den 14.12.2021 das Finale gegen die Gerhart-Hauptmann-Grundschule statt.

Wie schon im Halbfinale konnte sich unser Comenius-Team auch im Finale auf einen starken Lars Witzkowski im Tor verlassen. Unsere Mannschaft gewann knapp, aber nicht weniger verdient. Der Anschlusstreffer der Gegner kurz vor Schluss reichte nicht mehr aus. Gegen einen sehr guten und fairen Gegner hat unsere Mannschaft um den Kapitän Miraf Muhamad bis zum Ende kämpfen müssen.

 

 

Die Leistung der Comenius-Mannschaft ist umso größer einzuordnen, wenn man berücksichtigt, wie schwierig die Trainingsmöglichkeiten waren. Durch die Sanierung unserer Turnhalle seit den Sommerferien war das Training nicht einfach und die Leistung der Mannschaft ist deswegen umso höher einzuschätzen. Wir danken an dieser Stelle dem Trainer Herrn Dudjan, der alles gegeben hat, um das Beste aus der Mannschaft herauszuholen. Als Betreuer hat Lennox Kröner geholfen.

Dank der Unterstützung durch die OGS konnte Steven Middelmann das Team im Finale als Co-Trainer begleiten.

 

Unser Comenius-Handballteam hat das einfach richtig gut hinbekommen.

Einen herzlichen Glückwunsch an Lars Treder, Noah Dabek, Yann Kurlbaum, Samuel Lomanski, Jakub Kurtagic, Miraf Mohamad, Ben Veuskens, Mats Wangemann und Lars Witzkowski.

 

 

 

Wichtig: Umstellung IServ (Probleme beim Login) 

 

 

Anmeldung bei IServ 

 

Umgang der Schule mit Corona-Erkrankungen

Dortmund, 06.11.2020

Liebe Eltern, sehr geehrte Sorgeberechtigte,

mit dem heutigen Brief möchte ich Ihnen eine kurze Übersicht über den Umgang unserer Schule mit Corona-Infektionen und Quarantäne Auflagen geben.

  • Wenn wir als Schule von einer positiven Corona-Erkrankung erfahren, müssen wir das Gesundheitsamt, dem Fachbereich 40 des Schulamtes der Stadt Dortmund und dem Krisenstab der Bezirksregierung eine Meldung machen. Dann wird die Schule vom Gesundheitsamt aufgefordert umfangreiche Unterlagen für die weitere Kontaktverfolgung zur Verfügung zu stellen. Dazu gehören die jeweiligen Sitzpläne, aus denen die genaue Position des Erkrankten im Klassenraum/ der OGS-Gruppe hervorgeht. Dazu müssen wir Angaben zu den ergriffenen Hygienemaßnahmen unserer Schule machen.

  • Auf der Grundlage unserer Angaben erstellt das Gesundheitsamt eine Risikoanalyse und legt bestimmte Maßnahmen (z.B. eine Quarantäne) fest. Für den Umfang der Maßnahmen ist unter anderem das Tragen einer Maske entscheidend. Wenn eine Maske getragen wurde, so zeigt die Erfahrung, wird meist nur für direkte Sitznachbarn eine Quarantäne angeordnet und nicht für die gesamte Lerngruppe.

  • Die von individuellen Maßnahmen betroffenen Personen, Schülerinnen, Schüler werden offiziell durch ein Schreiben vom Gesundheitsamt informiert. Gleichzeitig geht die Information (zumeist telefonisch) auch an die Schule. Solange Sie also nicht kontaktiert werden/ wurden, gehört Ihr Kind auch nicht zum gefährdeten Personenkreis.

  • Die übrigen Schülerinnen und Schüler der betroffenen Lerngruppe/ OGS-Gruppe, bzw. ihre Eltern, werden darüber von Seiten der Schule informiert, dass es einen Erkrankungsfall gegeben hat, sie aber nicht direkt betroffen sind. Eine Information an die gesamte Schulgemeinde erfolgt nicht.

  • Die Schülerinnen und Schüler, für die eine Quarantäne angeordnet wurde, erarbeiten die Unterrichtsinhalte von zuhause aus. Mit Vorlage des Quarantänebescheids an der Schule erhalten die betroffenen Schülerinnen und Schüler nach Ablauf der Quarantänezeit wieder Zugang zum Präsenzunterricht.

    Das unten angehängte Schaubild des Robert-Koch-Institutes zeigt die Kategorien/Kriterien, die das Gesundheitsamt für ihre Risikoeinschätzung (Stand: 19.10.2020) anwendet.

    Wir möchten Sie aufgrund der steigenden Corona-Fallzahlen nochmals bitten, Ihren und den Gesundheitszustand Ihres Kindes sorgfältig zu beobachten und sich bei Verdacht auf eine eigene Erkrankung entsprechend der Ihnen bereits bekannten Handlungsempfehlung zu verhalten. Auf diese Weise tragen Sie einen großen Teil dazu bei, dass wir als Schule den Präsenzunterricht aufrechterhalten können.

 

Mit freundlichen Grüßen

A.Heil, Schulleiterin

 

Quarantäne-Info Schaubild

 

  

Handlungsempfehlungen bei Erkältungssymptomen

 

Regelungen im Hinblick auf Infektionsschutz

 

 

 


  

 

 

 

Lernen mit Kopf,
Herz und Hand

(Leitbild der Comenius-Grundschule)

 

logo