Bevor die Kinder zur Schule gehen, haben sie bereits viele grundlegende und 

wichtige Entwicklungsschritte in ihrer Familie, im familiären Umfeld und im 

Kindergarten durchlaufen. Dabei haben sicherlich viele Eltern erfahren, dass das 

Leben mit Kindern umso erfolgreicher war, je mehr sich alle an der Erziehung der 

Kinder beteiligten Erwachsenen über die erzieherischen Grundwerte einig waren. 

Daher strebt das Team der Comenius-Grundschule eine aufeinander 

abgestimmte Erziehung im Einvernehmen mit dem Elternhaus an. Ziel unserer 

pädagogischen Arbeit ist die bestmögliche Förderung jedes einzelnen Kindes. 

Die Schule ist ein Ort, an dem die Kinder und die Erwachsenen miteinander leben, 

arbeiten, lernen und Spaß haben. Dies kann nur dann reibungslos und effektiv 

gelingen, wenn alle – Eltern + Kinder + Lehrerinnen – gleichermaßen ihre Rechte 

und auch Pflichten ernsthaft wahrnehmen.

Die Regeln für ein zufriedenstellendes Miteinander in unserer Schulgemeinde 

haben wir hier in einer Übersicht zusammengestellt.

 

Unsere Schulregeln:

  1. Ich bin nett zu anderen Kindern! Wir sind alle verschieden. Auch wenn jemand anders ist oder aussieht, gehört er zu uns. Bei Streit, den ich alleine nicht lösen kann, gehe ich weg oder hole mir Hilfe.
  2. Im Schulgebäude verhalte ich mich leise und gehe langsam, um die Anderen nicht zu stören. Ich trage Hausschuhe, damit es sauber bleibt.
  3. Ich halte unser Schulgebäude und die Toiletten sauber, damit sich alle Kinder wohl fühlen.
  4. Vor Schulbeginn zur 1. Stunde kann ich in die Klasse gehen. Dort suche ich mir eine Beschäftigung und verhalte mich leise, um die anderen Kinder nicht zu stören. Bei Unterrichtsbeginn zur 2. Stunde gehe ich erst nach dem Klingeln in die Klasse.

 

Unsere Regeln für den Unterricht:

  1. Im Unterricht bin ich leise, damit ich meine Lehrerin und meine Mitschüler nicht störe.
  2. Ich melde mich, wenn ich etwas sagen will. Reinrufen stört meine Mitschüler und meine Lehrerin!
  3. Mit meinen Schulsachen gehe ich ordentlich und verantwortungsbewusst um, damit sie nicht kaputt oder verloren gehen.
  4. Wir helfen uns gegenseitig, denn wir sind eine tolle Klasse!

 

Unsere Regeln für die Pause:

  1. Ich darf Spielsachen aus unseren Spieltonnen mit in die Pause nehmen. Dafür bin ich verantwortlich und muss deshalb verlorene oder kaputte Spielsachen ersetzen. Wenn es draußen nass ist, bleibt das Spielzeug in der Klasse, damit es nicht dreckig wird.
  2. Ich spiele Fußball nur auf dem Sportplatz, um andere Kinder nicht beim Spielen zu stören oder zu verletzen. Lederbälle sind verboten, weil sie zu hart sind.
  3. Ich beachte die Schulgrenzen und bleibe auf dem Schulgelände, damit meine Lehrerin mich finden kann und mir nichts passiert.
  4. Nach der Pause gehe ich beim Klingeln sofort in meine Klasse, damit der Unterricht pünktlich beginnen kann. 
  5. Bei Regenpause bleibe ich im Klassenraum und beschäftige mich leise, um die Anderen nicht zu stören. Nach dem Spielen räume ich auf, damit es in meiner Klasse ordentlich bleibt.